Symptome bei Datenverlusten

Symptome bei Datenverlusten

Es ist ein unschöner Moment, wenn nach vielen Stunden der Arbeit an einem Dokument das System oder die Software plötzlich abstürzt und das bearbeitete Dokument fehlerhaft ist, oder kein Zugriff darauf mehr möglich ist. Manchmal kündigt das System den Fehler an, manchmal stürzt es unversehens ab und versagt komplett. Alle diese ärgerlichen Umstände können zum teilweisen oder totalen Datenverlust führen.

Die häufigsten Symptome bei Datenverlusten:

  • die Datei kann nicht geöffnet werden oder der Zugriff ist nicht möglich
  • der Computer startet nicht (manchmal erscheint eine Meldung „Kein Betriebssystem“ o. ä.)
  • das System friert beim Öffnen einer Datei ein/ hängt sich auf
  • im Dateiverzeichnis erscheinen kryptische Namen von Ordnern und Dateien
  • in den Dokumenten (z.B. Word/ Excel) treten Fehler auf
  • der Computer macht unnormale Geräusche (z.B. Klackern, Klicken, Quietschen der Festplatte)
  • der Computer erkennt die Festplatte nicht, das System startet nicht oder friert ein
  • man kann auf Dateien nicht zugreifen, oder man kann sie nicht kopieren
  • CDs (DVDs) können nicht gelesen oder kopiert werden
  • Speicherkarten sind unlesbar oder scheinen unformatiert zu sein (Meldung: „Soll dieser Datenträger formatiert werden?“)

Im Prinzip können Sie Daten dann als verloren ansehen, wenn Sie keinen Zugriff mehr darauf haben.

Falls einer dieser Fälle eintritt, ist es ratsam einen kühlen Kopf zu bewahren. Schalten Sie den Computer aus, versuchen Sie keinesfalls Ihn neu zu starten und keinesfalls den Fehler selbst zu beseitigen. So könnten Sie Ihre Daten vollständig verlieren. Genauso kann ein Neustart des PC vollständigen Datenverlust erzeugen.

Eine detaillierte Beschreibung des Wiederherstellungsprozesses finden Sie hier.

Logos unserer Partner
Ausgezeichnet.org