RAID

SAN Datenrettung von Compaq (HP) StorageWorks (Fallstudie)

Datenrettung SAN für öffentlichen Träger Rostocker Freizeitzentrum e.V.

  • Betroffenes System: SAN Compaq StorageWorks
  • Datenträger: 14 SCSi – 146GB Ultra320 3.5-Zoll (HPe zertifizierte HDD diverse Modelle)
  • benötigte Daten: vmWare virtuelle Server (MS Exchange, Small Business Server (SBS), SQL Server mit 5 Datenbanken, Terminalserver, Dateiserver)
  • Wiederhergestellte Daten: 1,22 TB (enthalten waren die o.g. virtuellen Server bzw. Datenträger)

Ursprünglicher Zustand: Kein SAN- und Serverzugriff mehr nach Ausfall von drei Festplatten

Über Nacht waren drei SCSi Datenträger (HPE 286716-B22) ausgefallen. Das RAID 5 war nicht mehr konsistent und deshalb offline. Nachdem unser Partner vor Ort (IT Consultant Swen Cornelius) sich einen kurzen Überblick über das Setup und den Schaden verschafft hatte, wurden wir zur Untersützung und Tiefendiagnose der Datenträger im RAID 5 Array hinzugezogen. Unsere Diagnose ergab, dass die drei betroffenen Medien mechanische Schäden an den Schreib-Leseköpfen und Oberflächen der Platter aufwiesen. Wir konnten anhand der RAID 5 Fragmente präzise einen Workflow zur Recovery festlegen und diesen dem Kunden präsentieren.

SAN Datenrettung und Wiederherstellung aller virtuellen vmWare Datenträger und Server

Nachdem der Ablauf definiert war, wurde unverzüglich mit der Wiederherstellung des SAN bzw. des RAID Verbundes begonnen. Zur Gewinnung der Paritätsdaten war es zunächst erforderlich, die kaputten SCSi Festplatten im Labor zu rekonstruieren und deren Rohdaten zu gewinnen. Nachdem alle verfügbaren Datenfragmente logisch verfügbar waren, wurden dann im mehrstufigen Projekt die Paritätsdaten zusammengefasst und noch offene logische Beschädigungen durch individuelle Prozessspezifische Tools rekonstruiert. Ein großer Teil erfolgte manuell, da die vollständige Lesbarkeit und damit die Verfügbarkeit der ursprünglichen virtuellen Server im Fokus stand. Nach einer abschließenden Konsistenzprüfung stand fest, dass 100% wiederhergestellt wurden. Die Bereitstellung erfolgte auf dem schnellstmöglichen Weg. Die Integration erfolgte durch den vor Ort beauftragten Consultant und dessen Team. Innerhalb weniger Tage war der Tagesbetrieb des Rostocker Freizeitzentrums wieder vollständig möglich.

Logos unserer Partner
Ausgezeichnet.org