Datenrettung Festplatte
Aus DATARECOVERY® wird DATA REVERSE®. Qualität & Service bleiben weiterhin auf höchstem Niveau.

Segate Festplatte startet nicht

Wiederherstellen von Seagate/ Maxtor SATA Festplatten

Bei einigen Seagate und Maxtor Festplatten mit der S-ATA Schnittstelle, die vor dem 12. Januar 2009 hergestellt wurden, kann es zu Datenverlusten aufgrund von Herstellungsfehlern kommen. Dies wurde auch durch den Hersteller Seagate bestätigt.

Wie äußert sich der Festplatten-Fehler

In der Regel ist die betroffene HDD nicht mehr zugänglich, d.h. sie wird vom BIOS des PC nicht mehr erkannt. Meist dauert der Erkennungsprozeß im BIOS relativ lang, bis es zu einem Timeout kommt und der Prozeß übersprungen wird.  Es sind allerdings keine unnormalen Geräusche wahrnehmbar. In anderen Fällen wird die Festplatte normal vom BIOS und Betriebssystem erkannt, jedoch nur mit einer Speichergröße von 0GB. Mit dem Ausfall der Festplatte geht ein vollständiger Datenverlust einher.

Entgegen anderer Fehler zeigt kündigt sich ein Ausfall der Festplatte in der Regel nicht vorher an. Es geschieht meist sporadisch und unerwartet, dass eine Seagate Festplatte der betroffenen Bauart ausfällt. Meist wird der Fehler erst bei einem Neustart des Computers/ der Festplatte realisiert, da dieser nicht wie gewünscht erfolgt (Festplatte startet nicht).

Ursache

Die Ursache ist in diesem Fall ein gravierender Fehler im Bootcode/ Mikrocode der Festplattenelektronik.

Welche Festplatten sind betroffen

Aufgrund der hohen Verbreitungsdichte der betroffenen Festplatten aus dieser Zeit kann keine grundsätzliche geografische Einschränkung genannt werden. Es sind folgende Modelle der SATA Baureihen vor dem Januar 2009 betroffen.

  • Barracuda ES.2
  • Barracuda 7200.11
  • SV35.3
  • DiamondMax 22
  • Pipeline HD
  • Pipeline HD Pro
  • SV35.4

Sollten Sie einen Datenverlust an einer Seagate Festplatte der genannten Modellreihen feststellen, empfehlen wir eine professionelle Datenrettung. DATA REVERSE ist unter anderem auf diesen Fehler und die Wiederherstellung der verlorenen Daten spezialisiert. Die Erfolgswahrscheinlichkeit der Datenrettung ist in diesem Fall sehr hoch. Es ist jedoch wichtig, genaue Kenntnisse über den Schaden und die Technologie zur Wiederherstellung zu haben, da bei einer semiprofessionellen Behandlung des Problems ein irreparabler Datenverlust durch eine Verschlechterung des Schadens droht.

Zur Identifizierung haben wir die einzelnen Modelnummern der uns bekannten betroffenen Festplatten dokumentiert:

Seagate Barracuda 7200.11 (Enterprise Reihe)

ST3160813AS , ST3320613AS, ST3320813AS, ST3500320AS, ST3500620AS, ST3500820AS, ST3640323AS, ST3640330AS, ST3640530AS, ST3640623AS, ST3750330AS, ST3750630AS, ST31000333AS, ST31000340AS, ST31500341AS

Seagate Barracuda ES.2 (Enterprise Reihe)

ST3250310NS, ST3500320NS, ST3750330NS, ST31000340NS

Seagate SV35.3

ST3500320SV, ST3750330SV, ST31000340SV

Seagate SV35.4

ST3320410SV

Seagate Pipeline HD

ST3160310CS, ST3250312CS, ST3320310CS, ST3500312CS, ST3500414CS, ST3500321CS, ST31000322CS, ST31000424CS

Seagate Pipeline HD Pro

ST31000533CS

Maxtor DiamondMax 22

STM3160813AS, STM3320614AS, STM3500320AS, STM3640323AS, STM3750330AS, STM31000334AS, STM31000340AS

Achtung!

Neben den intern verbauten Festplatten sind auch externe Festplatten wie z.B. die Seagate FreeAgent Desk oder die Maxtor OneTouch 4 betroffen.

Typenschild einer Barracuda 7200.11 Festplatte (mit hervorgehobener Darstellung der Modellnummer)

Vorbeugende Maßnahmen, um Datenverluste zu vermeiden

Sollten Sie eine oder mehrere Festplatten der genannten Modelle nutzen, empfehlen wir diese durch eine andere Festplatte auszutauschen.

Was können Sie tun im Fall eines Datenverlustes?

Wenden Sie sich an unseren Kundendienst. Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen bereits am Telefon weiter und beraten Sie zur für Sie optimalen Lösung. DATA REVERSE ist es bisher zu 100% gelungen, Daten bei dem beschriebenen Fehler zu retten. Dies ist aufgrund unserer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Datenrettung und aufgrund unserer optimalentechnischen Ausstattung unserer Labore möglich.

Selbsthilfemaßnahmen

Wir raten Betroffenen von Selbstversuchen bei der Wiederherstellung von Daten ab, da hierbei die Gefahr der Verschlechterung der Sache droht. In diesen Fällen verringert sich die Wahrscheinlichkeit der Wiederherstellbarkeit wobei der Aufwand und die Kosten deutlich höher sind, als bei zuvor unbearbeiteten Problemfestplatten.

AUSGEZEICHNET.ORG
Sehr gut
Wir hatten ein Problem mit einer Festplatte, die maßgeblich für…
DATA REVERSE®
Nonnenstr. 17, 04229 Leipzig
0800 073-88-36